KORYO TIGERS Die Taekwondo Schülerformen - Die Taeguks

   Die ersten acht Poomsen, die sog. Schülergrade, sind die Taeguk-Formen. Sie werden durch acht Symbole gekennzeichnet, die in alter Zeit Symbole der Macht und Göttlichkeit waren der (Kwaes). Vier dieser Symbole sind in der Nationalflagge von Südkorea enthalten.

„Tae“ steht dabei für Größe und „Guk“ für die Ewigkeit als der Ursprung allen Seins. Die acht Symbole der Bewegungsdiagramme entstammen dem „I-Ging“, dem chinesischen Orakel und Buch der Weissagungen, einem der ältesten philosophischen Werke Asiens.

Diese Trigramme bestehen aus drei Balken, die jeweils verschiedenartig kombiniert sind.

Die Taekwondo-Taeguks werden von allen Schülern bis zum schwarzen Gürtel gelernt und bei der Erreichung des nächsthöheren Gürtelgrades im WTF-System geprüft.

Bei der Entwicklung der Taeguk-Poomsae wurden Naturelemente, naturverbundene Symbole oder Zeichen aus dem Buddhismus als philosophische Basis für die Formen und deren Bewegungen gewählt.

Auf den nachfolgenden Seiten werden die Schritt-Diagramme und die philosophische Bedeutung der Taekwondo-Schülerformen näher dargestellt.

KORYO TIGERS tel: 0660 866 26 06 Konrad- Meindl Strasse 1, 5280 Braunau